Pille-danach.eu

Das Produkt

In Deutschland gibt es die „Pille danach" nur auf Rezept. Der Frauenarzt kann abschätzen, ob es überhaupt notwendig ist, diese Form der Notfallverhütung einzusetzen. In etwa der Hälfte der Fälle von ungeschütztem Geschlechtsverkehr ist die Einnahme, z.B. auf Grund des Zeitpunktes im Zyklus, gar nicht angezeigt. An Wochenenden oder Feiertagen besteht die Möglichkeit, sich die „Pille danach" in einer Notdienstzentrale oder im Krankenhaus verschreiben zu lassen. Eine gynäkologische Untersuchung ist dafür meistens nicht erforderlich.
Die „Pille danach" kostet zwischen 16 und 18 Euro, bei Frauen bis zum 20. Lebensjahr werden die Kosten von den Krankenkassen übernommen.

Quelle: http://www.frauenaerzte-im-net…kosten-verfuegbarkeit_719.html

0 Kommentare

Kommentare

Werbung